HSD Hochschule Döpfer Studierende

HSD Hochschule Döpfer

Standort Regensburg oder Köln

HSD Hochschule Döpfer Studierende

Ihr Studium

am Standort Köln oder Regensburg

Herzliche Einladung zum HSD Talk Soziale Arbeit: Kinderrechte in Regensburg im Kontext der UN-Kinderrechtskonvention

Das war wirklich bitter: Wegen Diskrepanzen in Detailfragen konnten im Juni die Kinderrechte nicht im Grundgesetz verankert werden. Wie aber geht man in Regensburg und der Oberpfalz damit um? Wie werden dort die Kinderrechte gedeutet und angewendet?

Pünktlich zum Weltkindertag am 20. September geht das kostenlose, digitale Format, der HSD Talk, ab 18 Uhr in die zweite Runde und greift dieses hochaktuelle Thema auf. Wie bei der Erstausgabe stehen wieder spannende, kurz(weilige) Vorträge auf der Agenda. Genügend Zeit für einen Austausch ist ebenfalls eingeplant.

Eingeladen sind neben Studierenden, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen auch Eltern und alle am Thema Interessierten. Eine Anmeldung ist für den Erhalt der Zoom-Zugangsdaten notwendig.

Termin: Montag, 20. September 2021, 18:00 – 19:30 Uhr

Agenda & Anmeldung: Zur Website

 

Vorträge aus der Praxis für die Praxis

HSD-Hochschullehrer für Soziale Arbeit, Andreas Eylert-Schwarz, stellt in seiner Einführung Informatives rund um die UN-Kinderrechtskonvention vor. Danach folgen Vorträge aus Regensburger Einrichtungen über Kinderrechte in  Regensburg, in Beratung und Therapie sowie in der Heimunterbringung. Im Anschluss wird der neu akkreditierte Studiengang Soziale Arbeit vorgestellt, der in sechs Semestern zur staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter*in führt. Moderiert wird der HSD Talk von Vizepräsident und „frisch gebackenen Vater“ Prof. Dr. Andreas Liebl.

Coronapandemie und Kinderrechte

Nach Ansicht des Initiators der Zweitausgabe des HSD Talks,  Andreas Eylert-Schwarz, müssten gerade wegen der Coronapademie die Kinderrechte nochmals verstärkt in den gesellschaftspolitischen Fokus gerückt werden. Denn diese zeigt, dass Kinder auch 32 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention noch immer nicht dieselbe Achtung erfahren wie Erwachsene, sondern diese über ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit entscheiden.

„Obwohl man über die möglichen Langzeitfolgen von Covid19 bei Kindern noch wenig weiß, wird es im Herbst wieder heißen: Maske, Lüften, Nasenflügeltest, weil es im zweiten Jahr der Pandemie noch keine geeigneten Schutzmaßnahmen für Kinder gibt. Die sozialen und bildungspolitischen Folgen der Kontaktbeschränkungen für die junge Generation werden uns wahrscheinlich noch jahrelang begleiten. In dieser Situation hatte die Bundesregierung die Möglichkeit, die im Koalitionsvertrag verabredete Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz umzusetzen. Und scheiterte an parteipolitischem Hickhack“, so der erfahrene Sozialarbeiter sichtlich verärgert. „Dabei zeigt die Arbeit an der Basis, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Kinderrechte und Kinderschutz im Alltag zu leben. Das wollen wir beim HSD Talk anhand einzelner Beispiele aufzeigen.“

Keine Zeit? Zusendung der Zusammenfassung

Die HSD Hochschule freut sich sehr über zahlreiche Gäste. Wenn Sie nicht gleich zu Beginn dabei sein können, dann schalten Sie sich einfach später hinzu. Auch senden wir Ihnen gerne eine Zusammenfassung zu, sollten Sie keine Zeit haben.

Schreiben Sie uns eine Mail

 

Rufen Sie uns an!
Rufen Sie uns an!
Chatten Sie mit uns!
WhatsApp schreiben!
Bestellen Sie Infomaterial!
Bewerben Sie sich!