HSD Hochschule Döpfer Studierende

Jetzt Studienplatz zum

WS 2019 sichern!

Keine Bewerbungsfrist!

Startseite - Slide #2

HSD Hochschule Döpfer

Standort Regensburg oder Köln

Startseite - Slide #3

Ihr Studium

am Standort Köln oder Regensburg

Bachelor – und dann?

Wie geht es weiter nach dem Bachelorstudium? Diese Frage stellen sich auch unsere Studierenden des Bachelors in Angewandter Psychologie am Standort Regensburg.

In einer Informationsveranstaltung erfuhren die Studierenden vom Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Eglmeier, zunächst mehr über die Hintergründe der Reform der Psychotherapeutenausbildung.

Danach wurde ihnen exemplarisch an einem Bewerbungsverfahren gezeigt, wie unterschiedlich und komplex die Bewerbung für ein Masterstudium in der Psychologie sein kann und welche Fragen man sich bereits während des Bachelorstudiums stellen sollte. Kurz aufgezeigt wurden auch Alternativen zum konsekutiven Master, beispielswiese nicht-konsekutive Masterstudiengänge, die an vielen Hochschulen angeboten werden. Hier sei z.B. der M.A in Kriminologie und Gewaltforschung der Universität Regensburg genannt.

So richtig lebhaft wurde die Veranstaltung, als die beiden Bachelorabsolventinnen Fr. Kalter und Fr. Weckmann, die extra den weiten Weg aus Köln angereist sind, und von ihrem eigenen Weg ins Masterstudium berichteten.

Frau Weckmann konnte hierbei viele Fragen zum „klassischen“ Weg zu einem klinischen Master an einer staatlichen Universität beantworten, während Frau Kalter von ihren Beweggründen für die Aufnahme eines berufsbegleitenden Masters an der HSD berichtete. Dabei wurde deutlich, dass die Wege zu einem Masterstudium genauso vielfältig sind wie die Gründe unserer Studierenden das Studium der Psychologie zu beginnen. Die beiden Masterstudierenden berichteten darüber hinaus von anderen Kölner Bachelorabsolvent/innen, die den direkten Berufseinstieg beispielsweise im Marketing- oder Personalbereich oder auch in der Beratung oder Diagnostik bevorzugten. Die Studierenden nahmen das Angebot des persönlichen Austausches mit den Absolventinnen gerne an und konnten viele ihrer Fragen loswerden. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern der Veranstaltung, insbesondere bei den Absolventinnen, Frau Kalter und Frau Weckmann und der Organisatorin Frau Hewig!

Bericht: Melissa Berger / Michaela Hewig
Fotos: Melissa Berger