Der Masterstudiengang Medizinpädagogik bereitet die Studierenden auf die Tätigkeit eines/einer Lehrers/-in, Praxisanleiters/-in, Mentors/-in, Tutors/-in und/oder Schulleiters/-in an einer Gesundheitsfachschule oder Hochschule vor. Ebenso befähigt der Studiengang zu einer Lehr-, Gutachter- und/oder Beratertätigkeit im Gesundheitswesen, einer Tätigkeit in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen, Vereinen, Krankenkassen, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen u.a.

Auf einen Blick

Das Studienprogramm M.A. Medizinpädagogik befähigt nach erfolgreichem Abschluss

  • sich auf der Basis fundierter theoretischer Kenntnisse mit berufspolitischen und pädagogischen (erziehungswissenschaftlichen) Theorien kritisch auseinanderzusetzen und den Zusammenhang zur Lehrtätigkeit herzustellen.
  • zur Teamfähigkeit und Empathie gegenüber anderen in Bezug auf die Rolle als Lehrerin bzw. Lehrer
  • zur Evaluation der Effektivität des eigenen professionellen Handelns und zur Anpassung bzw. Entwicklung neuer Strategien
  • zur Erkenntnis der gesellschaftlichen Entwicklungen
  • zur (Mit-)Arbeit in der wissenschaftlichen Forschung durch Kenntnis verschiedener Forschungsmethoden
  • zum selbstständigen Vertiefen von fachlich und pädagogisch-didaktischem Wissen
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie / Chirurgie
  • Neurologie / Psychiatrie
  • Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Analyse
  • Qualitative und quantitative Forschung
  • Funktionelle Anatomie
  • Pathophysiologie
  • Biochemie/Biophysik    
  • Pharmakologie
  • Individualisierung und Persönlichkeitsförderung
  • Schulentwicklung an Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens

Im fünften Semester: Wahl des Schwerpunktes Therapie oder Pflege

  • Professionalisierung der Therapieberufe oder der Pflegeberufe
  • Forschung in den Therapie- oder Pflegewissenschaften

Berufspraktische Orientierung

  • Studienbegleitende Unterrichtspraktika im 2., 3., 4. und 5. Semester für die Reflexion der praktischen Erfahrungen und deren Relevanz für die theoretischen und fachlichen Inhalte
  • In den Unterrichtsprojekten im 2., 3. und 4. Semester setzen die Studierenden in einem Umfang von 125 Stunden (5 ECTS- Punkte), im 5. Semester in einem Umfang von 250 Stunden (10 ECTS- Punkte) ihre in der Berufsfachschulausbildung und den Modulen erworbenen Kenntnisse um, dokumentieren und evaluieren ihre Tätigkeiten und reflektieren die Ergebnisse in Studiengruppen
  • Vor Beginn der Praxisprojekte erhalten die Studierenden konkrete Aufgabenstellungen zur Erstellung ihrer Praxisberichte und Lehrsequenzen
  • Die Einrichtungen erhalten die Aufgabenstellung im Vorfeld in schriftlicher Form und müssen die Förderung ihrer „Praktikantinnen und Praktikanten“ in der Ausübung der Aufgabenstellungen bestätigen
  • Eine durchgehende tutorielle Begleitung des Studierenden durch die Hochschule unterstützt den Studierenden zusätzlich, die Anwendung und Reflektion der erworbenen Kompetenzen in der beruflichen Praxis üben und ausführen zu können
  • Während der Praxisprojekte erfolgt der stetige Austausch mit Professorinnen und Professoren auch über die üblichen Bürozeiten hinaus über die hochschuleigene Plattform
  • Moderation von Gruppendiskussionen zum allgemeinen Erfahrungsaustausch zwischen den Studierenden
  • Das Masterstudium startet zum Wintersemester.
  • Die Studieninhalte werden nicht nur durch klassische Präsenzveranstaltungen gelehrt, sondern stehen den Studierenden als Online-Vorlesungen zusätzlich digital zur Verfügung.
  • Zu jeder Präsenzveranstaltung und digitalen Vorlesung bekommen die Studierenden Lernaufgaben, deren Bearbeitung mit einem Workload im Umfang der jeweiligen Veranstaltung angesetzt wird. Die Bearbeitung wird von den Lehrenden begutachtet, Feedback dazu gegeben und kreditiert.

Formale Zulassungsvoraussetzung für das Studium M.A. Medizinpädagogik an der HSD ist gemäß §49 Absatz 6, HZG NRW, der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses, auf den der Masterstudiengang M.A. Medizinpädagogik aufbaut, z.B. ein Bachelorabschluss in Medizinpädagogik, Pflegepädagogik oder vergleichbar.

Der Masterstudiengang kann sowohl mit Bachelorabschlüsse im pädagogischen Bereich ebenso wie mit einem Bachelorabschluss aus dem Gesundheitswesen absolviert werden, wobei sich die Module in den ersten zwei Semestern dabei teilweise unterscheiden (siehe Studienplanung).

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren für den Masterstudiengang M.A. Medizinpädagogik besteht aus zwei Stufen:

  • Bewerbung: Einhaltung der formalen Zulassungsvoraussetzungen
  • Bewerbungsgespräch: Vorstellung der eigenen Person und des Werdeganges, Vorstellung der Bachelorarbeit, Darstellung der eigenen Motivation für das Masterstudium, Besprechung und Planung der individuellen Modulzusammensetzung im Masterstudium

Das Zulassungsverfahren ist in der Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs geregelt. Die Studiengangsleitung entscheidet nach festgelegten Kriterien über die Aufnahme.

Die HSD ist eine private Hochschule, die zwar staatlich anerkannt, jedoch nicht staatlich finanziert wird. Daher entstehen für das Masterstudium monatliche Gebühren in Höhe von 450,00 €. Die Studiengebühr beinhaltet bereits alle für den Studiengang anfallenden Gebühren.

Es ist uns sehr wichtig, allen Studieninteressierten, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage, einen Zugang zu diesem Studium zu ermöglichen. Daher unterstützen wir Sie gerne beratend zu möglichen Finanzierungswegen Ihres Studiums.

Es ist uns sehr wichtig, allen Studieninteressierten, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage, einen Zugang zum Studium zu ermöglichen. Daher unterstützen wir Sie gerne beratend zu möglichen Finanzierungswegen Ihres Studiums.

Vollzeitstudiengänge

Durch BaföG

Die HSD Hochschule Döpfer ist eine staatlich anerkannte Hochschule. Daher können unsere Vollzeit Studierenden BAföG beantragen. Für die Prüfung Ihres BaföG Anspruchs ist das Studierendenwerk Köln zuständig.  Die Höhe Ihres persönlichen BAföG-Anspruchs ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie beispielsweise dem Einkommen der Eltern. Um Herauszufinden, ob Sie einen persönlichen BaföG Anspruch haben, nutzen Sie einfach den Bafög Rechner.

Informationen zum BAföG erhalten Sie unter: www.das-neue-bafoeg.de oder über die kostenlose Info-Hotline 0800 - 22 36 341.

Durch Stipendien

Es gibt in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten zur Studienfinanzierung durch Stipendien und Förderungen. Nähere Infos z.B. hier:

Durch Darlehen und Kredite

Das Studium kann zudem mit Hilfe eines Studien- darlehens bzw. eines Studienkredits finanziert. Nähere Infos z.B. hier:

Berufs- oder ausbildungsbegleitende Studiengänge

Duch Stipendien

Durch Studienkredite

  • www.kfw-foerderbank.de(Achtung: Aktuell können Studierende den KfW-Studienkredit bis zum 31.03.2021 zum Zinssatz von 0 % erhalten)

Steuerliche Absetzbarkeit

Wer an der HSD Hochschule Döpfer ein berufsbegleitendes Studienprogramm absolviert, kann Aufwendungen im Rahmen des Studiums steuerlich geltend machen und so einen Teil der Studiengebühren im Rahmen der Steuererklärung erstattet bekommen. Weitere Informationen dazu kann Ihnen ein Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt geben.

Sollten Sie unsicher sein, wie Sie Ihr Studium finanzieren können, zeigt Ihnen unsere Finanzierungsberaterin jederzeit gerne Ihre individuellen Möglichkeiten auf und berät Sie umfassend. 

Ihre Ansprechpartnerin zur Studienfinanzierung

Andrea Pirzer
Telefon: +49 (0)9431 / 726714
Sprechzeiten: Mo–Fr 10.00–12.00 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten: finanzierung@hs-doepfer.de

Förderprogramme

Förderprogramme geben Ihnen die Möglichkeit Ihr Studium finanziell zu unterstützen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Förderprogramme von Bund und Ländern für Ihre berufliche Weiterbildung.

Ablauf
Bei der Infoveranstaltung erhalten Sie alle Informationen rund um das Studium, z.B. zum Ablauf und zu den Inhalten. Bei Fragen stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

So funktioniert's:
Aufgrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns entschieden unsere Informationsveranstaltungen bis auf Weiteres nicht mehr in der Form von persönlichen Veranstaltungen, sondern virtuell anzubieten. 

Wenn Sie an einem Termin teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Sekretariat (koeln@hs-doepfer.de und regensburg@hs-doepfer.de) und nennen Sie dort den Termin/Studiengang und Ihre Mailadresse. Sie erhalten dann rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung einen Link zu einem virtuellen Raum.

Wir freuen uns Sie auch weiterhin mit wichtigen Informationen zu versorgen und bei der Studienwahl zu unterstützen!
Das Team der HSD

Rufen Sie uns an!
Rufen Sie uns an!
Chatten Sie mit uns!
Bestellen Sie Infomaterial!
Bewerben Sie sich!