Wir an der HSD

Prof. Dr. habil. Sabine Schlittmeier

Professorin und Studiendekanin B.Sc. Angewandte Psychologie

s.schlittmeier@hs-doepfer.de

Seit Juni 2015 lehrt Frau Prof. Dr. Schlittmeier an der HSD als Professorin für Angewandte Psychologie mit dem Schwerpunkt Methodenlehre und Statistik.

Lebenslauf

Frau Prof. Dr. Schlittmeier studierte zunächst Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt und Mathematik (vertieft) für das Lehramt an Gymnasien (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt). Den Abschluss als Diplom-Psychologin erwarb Frau Schlittmeier 2001 mit dem Vertiefungsfach Umweltpsychologie und dem Nachbarfach Mathematik. Das Promotionsstudium absolvierte Frau Schlittmeier an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg und der KU Eichstätt-Ingolstadt, wo sie 2005 ihre Dissertation abschloss.

Die Habilitation erfolgte 2014 mit einer grundlagenwissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Themenstellung zu kognitiven Leistungen unter Hintergrundschall.

Berufliche Stationen

Schon parallel zur Endphase ihres Diplomstudiums hat Frau Schlittmeier praktisch in der Angewandten Psychologie bei der ZEUS GmbH (Zentrum für angewandte Psychologie, Umwelt- und Sozialforschung, Hagen) an umweltpsychologischen Fragestellungen gearbeitet. Weitere Stationen ihrer Tätigkeit waren die Abteilung für Umwelt und Kultur der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg und Forschungsaufenthalte an der Universität Konstanz und am Institut national de la santé et de la recherche médicale (INSERM) in der Region Rhône-Alpes in Bron (Frankreich).

Ihr Spezialgebiet, das Zusammenspiel von Schall und Psyche (kognitive Leistung, Wohlbefinden, Gesundheit), brachte sie in zahlreiche universitäre Forschungsprojekte wie auch bei Auftragsforschung für Industrie und Wirtschaft ein, u.a. zur Sound Evaluation und zum Sound Design von Automobilen, Elektrogeräten und Operationscomputern, Konzeption und Realisation von Online-Befragungen, Optimierung von Büroflächen für Leistung und Wohlbefinden sowie Change Management.

Im Juni 2015 nahm Frau Prof. Dr. Schlittmeier einen Ruf an die HSD als Professorin für Angewandte Psychologie mit dem Schwerpunkt Methodenlehre und Statistik an. Seit Oktober 2015 ist sie darüber hinaus als Senior Researcher in das BMBF-geförderten Projekt „SmartWerker“ an der TU Kaiserslautern in der Abteilung für Kognitive und Entwicklungspsychologie involviert, wo sie die Einsatzmöglichkeiten smarter Brillen im Bauhandwerk aus kognitionspsychologischer Sicht erkundet.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Hier finden Sie die vollständige Liste der Publikationen zum Download (Stand Mai 2016)

  • Schäffer, B., Schlittmeier, S.J., Pieren, R., Heutschi, K., Brink, M., Graf, R. & Hellbrück, J. (2016). Short-term annoyance reactions to stationary and time-varying wind turbine and road traffic noise: a laboratory study. Journal of the Acoustic Society of America, 139(5), 2949-2963. DOI: dx.doi.org/10.1121/1.4949566
  • Liebl, A., Assfalg, A. & Schlittmeier, S.J. (2016). The effects of speech intelligibility and temporal-spectral variability on performance and annoyance ratings. Applied Acoustics, 110, 170-175. DOI: 10.1016/j.apacoust.2016.03.019
  • Schlittmeier, S.J., Feil, A., Liebl, A. & Hellbrück, J. (2015). The impact of road traffic noise on cognitive performance in attention based tasks depends on noise level even within moderate level ranges. Noise and Health. 17:76, 148-157. DOI: 10.4103/1463-1741.155845
  • Keus van de Poll, M., Carlsson, J., Marsh, J.E., Ljung, R., Odelius, J., Schlittmeier, S.J., Sundin, G. & Sörqvist, P. (2015). Unmasking the effects of masking on performance: The potential of multiple-voice masking in the office environment. Journal of the Acoustic Society of America, 138(2), 807-816. DOI: 10.1121/1.4926904
  • Bodendörfer, X., Kortekaas, R., Weingarten, M. & Schlittmeier, S. (2015). The effects of spectral and temporal parameters on perceived confirmation of an auditory non-speech signal. Journal of the Acoustic Society of America – Express Letters, 138(2), 127-132. DOI: 10.1121/1.4927636.
  • Liebl, A., Haller, J., Jödicke, B., Baumgartner, H., Schlittmeier, S. & Hellbrück, J. (2012). Combined effects of acoustic and visual distraction on cognitive performance and well-being. Applied Ergonomics, 43(2), 424-434. DOI: 10.1016/j.apergo.2011.06.017.
  • Schlittmeier, S. J. & Hellbrück, J. (2009). Background music as noise abatement in open-plan offices: A laboratory study on performance effects and subjective preferences. Applied Cognitive Psychology, 23(5), 684-697. DOI: 10.1002/acp.1498.
  • Heinrich, S., Ossig, A., Schlittmeier, S. & Hellbrück, J. (2007). Elektromagnetische Felder einer UMTS-Mobilfunkbasisstation und mögliche Auswirkungen auf die Befindlichkeit – Eine experimentelle Felduntersuchung. Umweltmedizin in Forschung und Praxis, 12(3), 171-180.
  • Schreckenberg, D., Schlittmeier, S. & Ziesenitz, A. (2005). Förderung des Helmtragens bei Rad fahrenden Kindern und Jugendlichen (Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen, M 166). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW. ISBN: 978-3-86509-266-3.