Profile von jungen IV-Neurentenbeziehenden mit psychischen Krankheiten

Ziel / Fragestellung: 
Es sollten Risikofaktoren für eine Berentung aus psychischen Gründen in sehr jungem Lebensalter (18-29 J.) aus den Versichertendossiers der Invaliditätsversicherung der Schweiz bestimmt werden. Zugleich sollte der zeitliche Verlauf eines Berentungsverfahrens im frühen Lebensalter detailliert beschrieben und in seinem Kontext und seinen Begleitfaktoren bestimmt werden. 


Methode/n: 
Es wurde eine repräsentative Stichprobe der Versichertendossiers von Betroffenen (n=400) einheitlich kodiert und mit multivariaten statistischen Verfahren mit einer Kontrollstichprobe von n=100 vergleichbaren, aber nicht berenteten Versicherten verglichen. 


Art des Projekts: 
Auftragsprojekt der öffentlichen Hand


gefördert/ in Auftrag gegeben durch: 
Bundesamt für Sozialversicherung, Bern


Projektzeitraum: 
September 2014 bis August 2015


Publikation: 
Baer N, Altwicker-Hàmori S, Juvalta S, Frick U, Rüesch P (2015) Profile von jungen IV-Neurentenbeziehenden mit psychischen Krankheiten. BSV-Bericht Nr. 19/15 Bern: Bundespublikationen. ISSN 1663-4640
URL: http://www.bsv.admin.ch/praxis/forschung/publikationen/index.html?lang=de&lnr=19/15

Baumann I, Altwicker-Hamon S, Juvalta S, Baer N, Frick U, Rüesch P (in press) Employment prospects of young adults with mental disorders. Swiss J Sociol. 

Baer N, Juvalta S, Altwicker-Hamori S, Frick U, Rüesch P (2016) Jung, psychisch krank und invalidisiert. Soziale Sicherheit CHSS, 1, 49-54. 


Beteiligte Partner:

Projektleitung:

Prof. Dr. Ulrich Frick

Schwerpunkt Forschung - Standort Köln

Rufen Sie uns an!
Rufen Sie uns an!
Chatten Sie mit uns!
Bestellen Sie Infomaterial!
Bewerben Sie sich!