HSD Hochschule Döpfer Studierende

Jetzt noch Platz sichern

fürs kommende Wintersemester

„Wissenschaft ist der Kompass für nachhaltiges Handeln!“

Die diesjährige Ostervorlesung der HSD stand ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß, Leiter des Referats für Wissenschaft, Wirtschaft und Finanzen der Stadt Regensburg und Experte für Nachhaltigkeitsstrategien, schilderte eindrucksvoll, verständlich und motivierend, welche Rolle die Gesundheitswirtschaft und Ernährung bei der Bekämpfung des Klimawandels einnehmen können.

Zuvor ging der engagierte Professor für CSR & Sustainability Management auf Nachhaltigkeitsziele sowie die Herausforderungen näher ein. Das Wachstum der Weltbevölkerung, der technologische Fortschritt sowie der zunehmende wirtschaftliche Wohlstand machen nach Ansicht von Dr. Georg Stephan Barfuß eine nachhaltige Entwicklung unabdingbar. „Jede/r von uns sollte im Idealfall einen Instinkt entwickeln, an welcher Menge CO²-Ausstoß wir beteiligt und mitverantwortlich sind“ wünscht er sich.

Der Gesundheitswirtschaft komme dabei eine besondere Rolle zu. So sieht Barfuß diese Branche bzw. deren Politik in der Verantwortung. Er bemängelte den äußerst hohen CO²-Verbauch beim Bau und Betreiben von Krankhäusern oder bei der Herstellung pharmazeutischer Produkte. Zudem zeigte er mit Verweis auf Studien auf, dass der Klimawandel selbst wiederum zu einer höheren Mortalität, z.B. Tod durch Hitzewellen, führen würde. Ebenso gehen u.a. ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen sowie psychische Erkrankungen damit einher.

Auf die Relevanz der Ernährung ist Barfuß im letzten Teil seiner Vorlesung eingegangen. So verdeutlichte er, wie insbesondere pflanzliche Ernährung den CO2-Verbrauch vermindern würde. Er gelangt zu dem Fazit: „Wissenschaft ist der Kompass für nachhaltiges Handel. Diesen sollten wir unbedingt nutzen!“

Vor dem Vortrag von Prof. Barfuß ging HSD-Vize-Präsident für Forschung, Prof. Dr. Andreas Liebl, kurz auf überraschende Forschungsergebnisse aus HSD-Projekten und Studien über Nachhaltigkeit ein. So lüftet er unter anderem das Geheimnis, wie nachhaltig Demonstrierende der FFF-Bewegung tatsächlich leben. Im Rahmen eines studentischen Projekts begaben sich die Teilnehmer*innen in Wohnheime und analysierten dort die vorgefundenen Kühlschrankinhalten nach Herkunft und Verpackung. Dabei schnitten die Fridays for Future-Demonstrant*innen signifikant besser ab als die Kontrollgruppe. So fanden sie HSD-Studierende deutlich mehr Produkte aus regionalen Gefilden und weniger Plastik vor.

Den Einstig ins Thema übernahm Michaela Hewig, Organisatorische Studiengangsleitung B.Sc. Psychologie am Standort Regensburg. Sie stellte die neu gegründete AG Grüne Hochschule vor und ging auf die von der HSD geplanten kurz-. Mittel- und langfristigen Ziele ausführlich ein.

Bildunterschrift 1: Prof. Dr. Georg Barfuß, Referent für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen der Stadt Regensburg, ist Hauptredner der diesjährigen Ostervorlesung an der HSD Hochschule Döpfer. Foto: BioPark Regensburg GmbH - Fotoart Elisabeth Wiesner.