HSD Hochschule Döpfer Studierende

Jetzt noch Platz sichern

fürs kommende Wintersemester

kbo-Isar Amper Klinikum Region München fördert Studium der Psychiatrischen Pflege an HSD Hochschule Döpfer

Die Präsidentin der HSD Hochschule Döpfer, Prof. Dr. Karin Kohlstedt, heißt den neuen Kooperationspartner kbo-Isar Amper Klinikum Region München in der Hochschulfamilie herzlich willkommen. In den Kooperationsvereinbarungen festgelegt sind neben einer gemeinsamen Subvention des Bachelorstudiums der Psychiatrischen Pflege auch eine intensive Zusammenarbeit in Forschung und Praxis. Zudem bekommen künftig alle Mitarbeiter*innen des kbo-Isar Amper Klinikums der Region München eine Subvention auf weitere Studienangebote und digitale Hochschulkurse an der HSD Hochschule Döpfer.

Für Pflegedirektorin Brigitta Wermuth ist mit der Kooperation die Intention verbunden, ihren Mitarbeiter*innen den Zugang zu einem Bachelorabschluss neben der beruflichen Tätigkeit zu ermöglichen: „Wir finden das Curriculum des Studiengangs an der HSD Hochschule Döpfer sehr überzeugend. Vor allem die auf wenige Wochenenden konzentrierte Präsenzlehre am Hochschulstandort Regensburg ist auch für unsere Pflegekräfte aus München und Umgebung höchst attraktiv und lässt sich gut mit dem Berufs- wie auch Privatleben vereinbaren. Uns als Klinikum ist die weitere Akademisierung der Pflege eine Herzensangelegenheit“

„Die Partnerschaft mit der Hochschule zeigt das besondere Engagement des Klinikums“, lobt Karin Kohlstedt die Personalpolitik des Klinikums in München-Haar: „Die Förderung des Studiums ist eine außergewöhnliche Wertschätzung und verdeutlicht das Vertrauen in die Mitarbeiter*innen.“ Die Hochschule freut sich auf die Mitarbeiter*innen des kbo-Isar Amper Klinikums, die als berufsbegleitend Studierende aus der Praxis die Hochschulwelt bereichern.

Der Studiengang wurde speziell für die Bedürfnisse und Anforderungen in der psychiatrischen Pflege in enger Zusammenarbeit zwischen der HSD Hochschule Döpfer und der medbo entwickelt. Unter Federführung desstellvertretenden Leiters für Bildung und Veranstaltungen, Georg von Ungern-Sternberg, ist es zusammen mit dem Vizepräsidenten der HSD, Prof. Dr. Andreas Liebl gelungen, den Studiengang erstmals im Frühjahr 2021 an den Start zu bringen. Aufbauend auf eine abgeschlossene Ausbildung in einem Pflege- oder Heilerziehungspflegeberuf erwerben die Studierenden in fünf Semestern Teilzeitstudium ein vertieftes Expertenwissen in unterschiedlichen psychiatrischen Handlungsfeldern und lernen dieses wissenschaftlich fundiert auszuüben.

Mehr Informationen zum Studium der Psychiatrischen Pflege an der HSD Hochschule Döpfer finden Sie auf der Studiengangwebsite.

Prof. Dr. Andreas Fraunhofer (links) und Pflegedirektorin Brigitta Wermuth (rechts) vom kbo-Isar Amper Klinikum Region München mit der Kooperationsurkunde, die die akademische Partnerschaft bestätigt. Foto: Henner Lüttecke (kbo iak)